Der Schlüssel zum Erfolg sind nicht Informationen. Das sind Menschen.

Lee Iacocca (*1924), 1979-92 CEO Chrysler Corp.

Wotan - Notfall-Handbuch

Für den Notfall gewappnet

In unserer digitalisierten Gegenwart wirkt der Ansatz einer gedruckten Dokumentation auf den ersten Blick antiquiert. Allerdings gehört es zu den Grundaufgaben einer jeden IT-Abteilung für den Notfall gewappnet zu sein und nach einem Systemausfall rasch wieder den Betrieb aufnehmen zu können.


In Notfällen darf nicht davon ausgegangen werden, dass digitale Informationen und Dokumentationen zur Verfügung stehen.


Dies beginnt bei trivialen Informationen wie Kontaktdaten und Zuständigkeiten, setzt sich fort über die Vorgehensweise im Notfall und endet bei den Konfigurationseinstellungen der betroffenen Hard- und Software.


Aus der Praxis entstanden

Das Wotan Notfall-Handbuch wurde wie viele andere Dokumentationsfeatures im Zuge eines Projektes gemeinsam mit Wotan Benutzern umgesetzt. In vielen IT-Abteilungen ist das Bewusstsein für die Notwendigkeit eines Notfall-Handbuchs durchaus vorhanden. Doch wie viele Dokumentationsprojekte sind die erarbeiteten Daten bei Fertigstellung bereits wieder veraltet und ein paar Jahre später wird das Projekt erneut in Angriff genommen.


Inspiriert durch die Verschmelzung von Wotan Wiki und den Wotan Konfigurationsreports kam schnell die Idee, aus diesen Informationen ein Notfall-Handbuch zu generieren. Dank der MediaWiki Extension PdfBook war die Umsetzung des Projekts naheliegend.


Mit Hilfe dieser Extension können sogenannte Wiki Bücher erstellt werden. Dabei werden beliebige MediaWiki Artikel samt Inhaltsverzeichnis zu einem Buch zusammengefasst. Dieser Ansatz erlaubt es


  • Automatisierte Artikel aus der Wotan Wiki in das Notfall-Handbuch aufzunehmen,
  • Individuelle Ergänzungen dieser Artikel zu inkludieren,
  • Beliebig viele weitere individuelle Artikel hinzuzufügen,
  • Mehrere Buchvorlagen zu erstellen.